Pflegeversicherung

(SGB XI)
Die Leistungen im Überblick
Pflegesachleistungen

in der Pflegestufe I bis zu 450 EUR,
in der Pflegestufe II bis zu 1.100 EUR und
in der Pflegestufe III bis zu 1.550 EUR sowie
in Härtefällen bis zu 1.918 EUR.

Für Versicherte mit einer festgestellten erheblichen Einschränkung der Alltagskompetenz werden ab 01.01.2013 Sachleistungen monatlich
in der Pflegestufe I bis zu 665 EUR,
in der Pflegestufe II 1.250 EUR,
in der Pflegestufe III bis zu 1.550 EUR sowie
in Härtefällen bis zu 1.918 EUR bezahlt.

Versicherte mit einer festgestellten erheblichen Einschränkung der Alltagskompetenz und mit einem Pflegebedarf unterhalb der Pflegestufe I (sogenannte Pflegestufe 0) erhalten monatlich bis zu 225 EUR.

Kombinationsleistung

Der Pflegebedürftige (Pflegestufe I bis III) kann sich für eine Kombination aus den verschiedenen Leistungen, Pflegesachleistung, Pflegegeld und Teilstationärer Pflege entscheiden. Bei „Pflegestufe 0“ kann eine Kombination aus Pflegesachleistung und Pflegegeld gewählt werden.

Pflegehilfsmittel

Werden übernommen, soweit sie nicht von einem anderen Leistungsträger gewährt werden, wenn sie die Pflege erleichtern und/oder eine selbständigere Lebensführung ermöglichen.

Versicherte, die das 18. Lebensjahr vollendet haben, leisten eine Zuzahlung von 10 Prozent, höchstens jedoch 25 EUR je Hilfsmittel. Bei leihweise überlassenen Pflegehilfsmitteln entfällt eine Zuzahlung. An den Aufwendungen für Pflegehilfsmitteln, die zum Verbrauch bestimmt sind, beteiligt sich die AOK-Pflegekasse mit bis zu 31 EUR monatlich.

Zuschüsse zur Wohnumfeldverbesserung

Bis zu 2.557 EUR zahlt die Pflegekasse unter bestimmten Voraussetzungen pro Gesamtmaßnahme, die das individuelle Wohnumfeld verbessert. Damit soll die Pflege im häuslichen Umfeld besser gewährleistet werden.

Soziale Sicherung der Pflegepersonen

Die Pflegekasse zahlt für nicht erwerbsmäßige Pflegepersonen Rentenversicherungsbeiträge, wenn ein Pflegebedürftiger (Pflegestufe I bis III) wenigstens 14 Stunden in der Woche zu Hause gepflegt wird.

Comments are closed.